Gutes Abschneiden in der 2. Bundesliga

Während ganz Hamburg den Worldcup feierte, ging die 2. Bundesliga am Wochenende in Verl in ihre vorletzte Runde. Natürlich auch mit Hamburger Beteiligung. Bei den Herren war dies das TTS Tri Team Hamburg, dass mit dem fünften Rang seinen guten Mittelplatz in der Liga festigte. Max Schröter belegte einen hervorragenden zweiten Platz in der Einzelwertung. 
 
Bei den Damen starte die frischgebackene Aquathlon-Weltmeisterin Nina Rosenbladt an Eins für die SG Triathlon Witten, die mit einem dritten Platz in der Mannschaftsgesamtwertung ihren Tabellenplatz bestätigten.
 

 5. TTS Tri Team Hamburg 115
2. Max Schröter – 53:59
5. Daniel McIntosh – 54:18
52. Kim Oranienburg – 56:00
56. Hauke Heller – 56:23
 
 
 3. SG Triathlon Witten 28
7. Nina Rosenbladt – 1:02:04
8. Leonie Konczalla – 1:02:17
13. Tatjana Kortmann – 1:02:55
2018-08-14T15:09:47+00:00