Unter dem großen Applaus der Delegierten des Verbandstages des Hamburger Triathlonverbandes wurde heute Hellmuth Lehmann aus seinem Amt als Präsident verabschiedet. Mit kurzer Unterbrechung führte Lehmann den Verband schon seit den 1980er Jahren. Es ist mit sein Verdienst, dass die Hansestadt die Weltmeisterschaften im Jahr 2007 ausrichten konnte und Hamburg – nicht zuletzt durch den ITU World Triathlon Hamburg – zu einer weltweit beachteten Triathlon-Hochburg herangewachsen ist. Mit einem Blumenstrauß und einem Präsent gratulierte ihm seine Nachfolgerin Dr. Karin Nitsch und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.